Mit Thermografie lässt sich die Außenhaut eines Gebäudes untersuchen.

Was ist Thermografie?

Der Einsatz von Thermografie ist bei der Analyse der Außenhaut eines Gebäudes hilfreich, um z.B. versteckte Schäden aufzudecken. Bei der Gebäudehülle kann man mit Hilfe von Thermografie den allgemeinen Zustand analysieren, Luftundichtigkeiten und Wärmebrücken erkennen. Eine gezielte Thermografie zeigt die Schwachstellen eines Gebäudes auf und führt so zu effizienten und kostengünstigen Sanierungen.

KONTAKTANFRAGE: THERMOGRAFIE

Untersuchungsmethoden

Referenzen und Bilder

Mangelhafte Montage einer Gipskartonplatte

Mangelhafte Montage einer Gipskartonplatte

Wärmedämmung im Dachgeschoss - Thermografie im Sommer

Wärmedämmung mit ökologischen Materialien – Dachgeschoss im Hochsommer bei 36 Grad Außentemperatur

Thermografie einer Fassade - Thermische Mängel

Mängel in der Fassadendämmung (thermische Mängel) – hier Fensterstürze – mittels Thermografie sichtbar gemacht

Thermografie einer Gebäudefassade - sichtbare thermische Mängel

Unzureichend isolierte Heizungsleitung mittels Thermografie sichtbar gemacht

Thermografie eines Bodens im Bad - hier deutlich erkennbar, dass Heizschleifen nicht ausreichend verlegt wurden

Thermografie eines Bodens im Bad – hier deutlich erkennbar, dass Heizschleifen nicht ausreichend verlegt wurden.

Melden Sie sich noch heute für unserem Newsletter an

News und Angebote ganz bequem via E-Mail.

Erfahren Sie in unserem Newsletter mehr über Schimmel, was gegen Schimmel hilft, wie man Schimmel entfernen und über gesundes und nachhaltiges Wohnen und Leben.