Sanierung nach festgestellter PAK/Naphthalin Konzentration

In einer Etage eines Bürogebäude wurden erhöhte Raumluftkonzentrationen mit PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe) und Naphthalin messtechnisch ermittelt. Die Büronutzer beklagten zudem seit längerer Zeit über eine verstärkte Geruchsbelastung in den Büroräumen. Dies änderte sich nicht nach umfangreichen Lüftungsmassnahmen. Es galt die Quelle/n der Ursache zu lokalisieren und fachgerechte Sanierungsmaßnahmen durchzuführen.

Klärung der Belastungsquellen mit PAK

Neben Raumluftproben wurden Materialproben von den Betondecken und, mittels Kernbohrungen im Estrich und im Betonboden, entnommen und labortechnisch untersucht. In der Betondecke und dem Betonboden, sowie dem Estrich wurden erhöhte PAK- und Naphthalin-Konzentrationen gefunden.

Erstellung eines Sanierungskonzeptes und Sanierung der PAK/Naphthalin belasteten Räume

Für die Sanierung wurde eine Maskierung der Decken und Böden mit einer mehr-lagigen Spezial Aluminiumfolie mit Papierkaschierung gewählt.

Vorbereitung zur PAK- und Naphthalin-Sanierung

Nach Einrichtung eines Schwarz-Weiß-Bereiches (Foliencontainement) mit Unterdruckhaltung, wurden die Decken und Böden freigelegt.

Für das Aufbringen der Folie waren im Vorfeld Grundierungen mit einer Spezialspachtelmasse notwendig.

Folienabtrennung - Schwarz-/Weiß-Bereich

Abschottung sanierender Bereiche

Freilegung einer Decke für eine Schadstoffmaskierung

Freilegung einer Decke für eine Schadstoffmaskierung

Vorbereitung des Untergrundes zum Aufbringen der Spezialfolie

Oberflächen wurden nach dem Aufbringen der Spachtelmasse geschliffen und anschließend wurde die Folie aufgebracht.

Vorbereitung zur Schadstoffmaskierung eines PAK belasteten Bodens

PAK-Sanierung eines Bodens in einem Bürogebäude – hier Schleifen des Grundierspachtels zu Verlegung der Spezialfolie

Maskierung einer mit PAK belasteten Decke - Abdeckfolie für die Stoßkanten muss hier noch verlegt werden

Maskierung einer mit PAK belasteten Decke – Abdeckfolie für die Überlappung der  Stoßkanten muss hier noch verlegt werden

Verlegung einer Spezialfolie zur Schadstoffmaskierung

Verlegung einer Spezialfolie zur Schadstoffmaskierung

Überdeckung der Stoßfugen bei der PAK Sanierung

PAK-Sanierung eines Bodens in einem Bürogebäude – hier Überdeckung der Stossfugen mit der Spezialfolie

Schadstoffmaskierung in einem Büro

PAK Maskierung Boden u. Verlegung der Randabdeckung

Fertig maskierter Boden (Vorspachtel, Spezialfolie 5-lagig und Endspachtel geschliffen) nach PAK-Sanierung

Fertig maskierter Boden (Vorspachtel, Spezialfolie 5-lagig und Endspachtel geschliffen) nach PAK-Sanierung

Kontrollmessungen auf PAK u. Naphthalin

Für die Freigabe der Sanierungsarbeiten wurden, im Anschluss, Kontrollmessungen auf PAK und Naphthalin durchgeführt.

Kontrollmessung nach einer PAK Sanierung in einem Büroraum

Kontrolle der  Sanierung

Freigabe der Sanierungsarbeiten

Aufgrund der positiven Messergebnisse konnten die Büroräume für eine weitere Nutzung wieder freigegeben werden.

Keine Gerüche mehr wahrnehmbar

Die Mitarbeiter der Büroräume konnten keine unangenehmen Gerüche mehr wahrnehmen – Die Sanierung ist erfolgreich verlaufen.