Richtig lüften: 9 Tipps gegen Schimmel in der Wohnung und im Haus | Sachverständiger BBGEIGER

Durch ein­fa­che Maß­nah­men lässt sich Schim­mel vermeiden.
Die Luft­qua­li­tät ver­bes­sert sich — die Schlaf­qua­li­tät ver­bes­sert sich — das Raum­kli­ma ver­bes­sert sich!

Neun Tipps gegen Schimmel in der Wohnung oder Schimmel im Haus

Was­ser auf den Schei­ben in der Wohnung
Die Luft­feuch­tig­keit ist zu hoch. Lüf­ten und das Was­ser von den Fens­ter­schei­ben abwischen.

Feh­ler ver­mei­den: Fens­ter nicht auf Kippstellung
Beson­ders im Win­ter führt dies schnell zu Schim­mel­be­fall. Die Fens­ter kom­plett öffnen.

Wie oft muss ich am Tag lüften?
Unser Tipp ist es 3–5 mal pro Tag zu lüf­ten. Die Raum­luft­qua­li­tät steigt und die Schim­mel­bil­dung sinkt. Eine ein­fa­che Kon­trol­le kann durch ein Hygro­me­ter erfolgen.
Gute und güns­ti­ge Hygro­me­ter fin­den Sie hier bei unse­rem Part­ner G.A.Luft: Hygro­me­ter kaufen

Wie lüf­te ich im Winter?
Bei nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren reicht es aus den Raum 2–3 mal pro Tag für ca. 5 Minu­ten zu lüften.

Wie soll der Kel­ler im Som­mer gelüf­tet werden?
Ein Kel­ler soll­te im Som­mer nur früh mor­gens und spät abends für 10–15 Minu­ten gelüf­tet werden.

Rich­tig lüf­ten im Bade­zim­mer, in der Küche und im Waschraum
In die­sen Räu­men ist die Feuch­tig­keit grund­sätz­lich höher. Hier soll­te immer mehr gelüf­tet wer­den. Auch Hier hilft ein Hygro­me­ter mit Schimmelalarm.

Haben Sie Nach­wuchs oder meh­re­re Per­so­nen im Haushalt?
Je mehr Per­so­nen im Haus­halt leben, des­to mehr soll­te gelüf­tet werden.
In einem 4‑Per­­so­­nen-Haus­halt wer­den ca. 10 bis 15 Liter Feuch­tig­keit in die Luft abge­ge­ben; durch Kochen, Duschen, Waschen, Aqua­ri­um etc.. Um die­se Feuch­tig­keit zu ent­fer­nen, müs­sen die Räu­me regel­mä­ßig gelüf­tet wer­den. Dar­über hin­aus soll­te eine zu nied­ri­ge Innen­tem­pe­ra­tur ver­mie­den wer­den, da war­me Luft mehr Feuch­tig­keit auf­neh­men kann als kal­te Luft.

Schrän­ke und gro­ße Möbel:
Gro­ße Schrän­ke, wie z.B. Klei­der­schrän­ke oder Küchen­schrän­ke soll­ten nicht direkt an kal­te Außen­wän­de gestellt wer­den. Hier emp­feh­len wir einen Min­dest­ab­stand von 5–10cm zur Wand. Der Schrank muss auch unter­lüf­tet sein.

Stel­len Sie in jeden Raum ein Hygro­me­ter auf
Ein Hygro­me­ter hilft beim lüf­ten und erkennt poten­zi­el­le Gefah­ren für eine Schimmelbildung.
Das opti­ma­le Raum­kli­ma herrscht bei 50 % rela­ti­ver Luft­feuch­te und 20 °C Raum­tem­pe­ra­tur. Im Win­ter liegt die idea­le Raum­luft­feuch­tig­keit nied­ri­ger als im Som­mer. Eini­ge Schim­mel­pilz­ar­ten ver­meh­ren sich bereits bei gerin­ger Feuchtigkeit.

Hier die 9 Tipps zum Down­load: Lüf­tungs­tipps

Melden Sie sich noch heute für unserem Newsletter an

News und Angebote ganz bequem via E‑Mail.

Erfah­ren Sie in unse­rem News­let­ter mehr über Schim­mel, was gegen Schim­mel hilft, wie man Schim­mel ent­fer­nen und über gesun­des und nach­hal­ti­ges Woh­nen und Leben.